Der ERSTE Schritt
den Schmerz zu verwandeln

ist die liebevolle

Erinnerung -

weil

LIEBE & ERINNERUNG

dauern EWIG.

HOFFNUNG ist wie der
nächtliche Himmel :
Es gibt keinen Platz,
der SO dunkel ist,
dass das Auge nicht doch
einen STERN entdeckt.

Könntest Du mein LEBEN leben -
und Du würdest Dir selbst
BEGEGNEN,

dann wüsstest Du was

LIEBE

zum Tier bedeutet.

Diese HP

ist

ONLINE

seit dem :

30. August 2013

30. Oktober 2017

Mal ein paar aktuelle Bilder

wie es zur Zeit bei uns ausschaut -

viel verändert hat sich allerdings nicht :

Unser "Penthouse" mit Schmuseecke -

ganz Links. :)

Die mittlere Etage plus Unterstand und Rampe

für nach unten & oben zu kommen

Die Front vom unteren Gehege plus kleinem Unterstand

Ein Teil vom Boden 

... an der Futterrinne :

Zina (* 11.08.2014 - + 15.11.2017 ),

Valmir (* 23.05.2015 - + 05.01.2018),

Viktoria und oben auf dem Häuschen

Links meine Gwendolin.

.... und die Vogelperspektive -

alles kann nach wie vor gemeinsam genutzt werden.

Unten auf dem Boden und oben im mittleren Bereich befinden

sich Ausgänge für den Anbau.

16.08.2016

Und nun ist das ganze Stallhaus in

Meerschweinchen-Händen ... ääähm Pfötchen.

3 x 3 Meter

Bodenfläche kommt noch zu den

ganzen Gehegen dazu :

Hier vorne im Bild seht ihr unsere Babyaufzuchtstation, die ist nur
für 3 - 4 Wochen gedacht, dann kommt das viereckige Teil wieder raus -

ich habe eine Mama mit ihren 3 Babys zu uns geholt und da die Knödelchen noch ziemlich klein sind, ist es mir sicherer sie die ersten 2 - 3 Wochen mit ihrer Mama dort zu halten.

Im Hintergrund das Loch in der Mauer ist der Durchgang zum Anbau -
so das meine Schnuff´s ohne grosse Umwege sofort dort raus können wenn sie möchten ... oder wieder rein.

Hier ein Blick aus 

"Meerschweinchenperspektive"

Ausgang für den Futtersklaven,
mit kleiner & grosser Schutztür - so das meine Kaninchen
nicht rein kommen, die dort draussen nun im Garten leben.

.... und einmal einen kleine "Vogelperspektive"

*schmunzel*

Hihi - meine Ruby bekämpft schon die neue Heuraufe.

 

Nachtrag,
Ruby musste uns auch schon
verlassen.

Schlaf schön meine Süsse
* 04.07.2015 - + 26.04.2018

30.10.2015

Wie aus einem unnutzen Regal ein neues Gehege

für meine Wutzenkinder wird

3 Meter x 0.60 Meter

Hier wie immer

ein paar Bilder zum anschauen :


Die neue Gesamtansicht - jetzt habe ich eine mega Treppe
als Schweinchenzuhause -
ich freue mich schon riesig auf´s misten.
*lol*

Das Hauptgehege unten
ist 3 Meter x 1 Meter

das Mittlere 3 Meter x 0.80 Meter
(dann kommt der 2´teilige Unterstand)
und oben die 3 Etage ist 3 Meter x 0.60 Meter

Oben auf den "Treppenaufgang" kommt noch ein Brett -
dieser Ausschnitt ist mir zu gefährlich, einen falschen Tritt
und meine Schweinchen lieben auf der nächsten Etage zwischen Haus & Treppe, dass geht nicht - wird heute nachgeholt - ich zeige es Euch dann.

Der Aufgang

Dieses Stück hat nur 0.40 Meter Tiefe,
aus diesem Grund haben wir eine Art Schutzhüttchen daraus gemacht,
einfach oben ein Brett als Deckel drauf ... fertig.

Bei einer Tiefe von 0.60 Metern, wäre ich nicht mehr überall in den
unteren Etagen bei misten dran gekommen, also hat Martin
hier ein Stückchen "weggelassen" - toll gelöst gell ?!

Diesen Deckel kann man bei Bedarf auch hochklappen und mit einem
Häckchen "festhalten" - siehe oben im Bild.
Alle Schutzgitter lassen sich runterklappen, so das ich
beim sauber machen nur das alte Einstreu abkehren brauche.

 

 21.02.2015

Wir haben Kameras eingebaut, eine im Stallhaus,
die Andere im Anbau und die 3´te im Auslauf von den Kaninchen.
Es ist echt äusserst interessant den Schnuten mal
"über die Schulter" zu schauen wenn von uns keiner in den
Stallungen ist.
Und ein Hygrometer habe ich mir auch zugelegt,
dass ich die Luftfeuchtigkeit ein bisschen kontrollieren kann.
Bis 80 % ist okay - alles was danach kommt ist zu feucht
und man (ich) muss mehr Lüften.

Wenn das Hygrometer wie hier die "Daten" anzeigt, bin ich zufrieden.

* schmunzel *

 

17.09.2014

EIN NEUER UMBAU WAR NÖTIG

Die "Tischgehege" sind raus.
Sprich das Gehege 160 x 90

und das Kleinere 120 x 60

mussten weichen - die sind einfach zu klein geworden

mit der Zeit und ich bin ganz ehrlich,

die Rohre sind auf Dauer auch nicht so toll,

man bekommt sie ganz schlecht gereinigt und wenn man

den Gesundheitscheck durchführen will können sich
unsere Wutzenkinder dort herrlich verstecken ohne das
ich an sie ran komme - ging gar nicht mehr.
Also haben wir DIESE durch
ein L - GEHEGE ersetzt.
Dieses hat die Grösse :

 

 3  METER  x  1  METER

und

2  METER  x  1  METER

 

Da meine Meerschweinchen ALLE in der Nacht im Stallhaus

schlafen ( ja ihr habt richtig gelesen = Alle ) ist es auch

diesbezüglich nötig gewesen etwas GRÖSSERES zu bauen.
  Martin hat mal wieder ganze Arbeit geleistet,

es ist grossartig geworden wie ich finde.
 Alles an einem Tag, damit unsere Schweinchen den Platz
nicht missen müssen ...

... noch alles im "Rohbau" ...

Fertig -

die ersten Nasen erkunden das NEUE.
Mhhh, ob man DAS alles für "gut heissen" soll ?!

Häuschen / Unterstand etc. werden genaustens
unter die "Lupe" genommen, alles beschnuppert & begutachtet

und am Ende für "OKAY" gefunden. *hihi*
Natürlich sind Meerlis Gewohnheitstiere und alles Neue

braucht seine Zeit bis es angenommen wird.
Die erste Nacht hat KEIN SCHWEINCHEN hier unten

geschlafen ... war mir klar.
Aber nun ist alles wieder super.

Hier mal ein kleiner Einblick

IN das GEHEGE - durch meine Vanilla sieht man

sehr gut wie gross das Teil geworden ist, oh je - dass muss

auch alles sauber gehalten werden. *fg*

Die Front LINKS hat eine Klappe bekommen,
so komme ich besser an das verschmutze Einstreu

und auch an die Schweinchen wenn es mal sein muss.

Da hier der grösste Teil UNTER dem oberen Gehege liegt,
ging es hier ohne Klappe leider nicht.

 

Und SO sieht es nun bei uns im Stall aus :

Die Bilder sind leider nicht so toll,

alles Handyfotos - aber zum schauen reicht es gell ?!

Bis dahin - liebe Grüsse,
Tanja

 

 21. Oktober 2013

DER UMBAU BEGINNT

 

Heute weden wir uns auf den Weg

in den Baumarkt machen um unseren Schweinchen

ein etwas grösseres Gehege zu bauen.

Wir haben vor das OBERE

um 20 cm zu erweitern - also auf 0.80 cm Tiefe.

Desweiteren kommt noch eine komplett neue Etage

dazu, die wir aus einem Bierzelttisch fertigen werden.

Diese Etage wird an die Untere angebaut

und mit einer Röhre verbunden -

so das die Wutzenkinder

dort mit

"Leichtigkeit" / "Freude" und "Spannung"

(fast wie ein Ü-Ei für Kinder)

hindurch laufen können.

SO oder so ähnlich ist es geplant -

was daraus wird zeigt sich dann Ende der Woche. ;)

Ich möchte gerne wenn wir fertig sind ein

Platzangebot für meine Tiere haben

wie folgt :

Grosses Gehege 300 x 80

Mittleres Gehege 160 x 90

Kleines Gehege 120 x 60

>  dass dürfte dann bis im nächsten Jahr

reichen - weil dann wird an die Hasienda

ein Anbau folgen ( 3 x 3 Meter),

der extra für die Schweinchen

gebaut wird.

Aber DAS ist eine Planung für das Jahr 2014.

Jetzt schauen wir erst mal was wir

 zur Zeit unseren Wutzenkinder an Platz schaffen können.

Auch geplant ist für den jetzigen Umbau eine neue

Unterstandkonstuktion -

die Häuschen nehmen einfach ZU VIEL PLATZ weg ...

dieses möchte ich noch gerne ändern.

Wir schauen was draus wird.

*aufgeregt bin*

:-)

 

23. Oktober 2013

Das obere Gehege ist

FERTIG

und es ist toll geworden -

man sieht es nicht wirklich auf den

ersten Blick das es jetzt um 23 cm tiefer ist,

aber die Schweinchen merken es extrem.

Ich habe mal ein Bild gemacht

um Euch zu zeigen wie die Wutzenkinder

nun darin "Verstecken" spielen können.

*schmunzel*

 

Bilder©byTanja D.

Dieses schmale "enge Teil" dort Oben

ist jetzt wirklich so gebaut, dass die Tiere

dort Platz haben sich zu bewegen

und auch mit 3 Stinkern wenn es sein muss

aneinander vorbei laufen können.

Ich freue mich ganz art für meine Muig´s.

Ein ganz dickes & liebes

DANKESCHÖN

an dieser Stelle an meinen

Mann & Sohnemann

ohne Euch wäre das niemals

möglich gewesen ...

ihr seit ganz grosse Klasse.

Das Ü-Ei ist gelungen.

:-)

Heute machen wir uns an Gehege Nr. 3 -

mal schauen was ich Euch Morgen

zeigen darf ?!

Die Unterstände sind gestern auch

fertig geworden, aber da ich diese mit einem

Lack gestrichen habe damit die Pipi nicht

in das Holz ziehen kann müssen sie noch

gut 1 Woche ausdünsten.

Aber auch davon gibt es noch Bilder -

versprochen.

 

**************************

 24. Oktober 2013

 

... WIR SIND FERTIG ...

 

Niemals hätte jemand von uns gedacht es es

SO LANGE

dauern würde

einen Bierzelttisch so in den Stall einzubauen

das es für die Schweinchen UND Kaninchen

"passen" würde, aber es hat geklappt.

*riesenfreu*

Und ich habe meine

WUNSCHGRÖSSE

von INSGESAMMT 4,56 QUADRATMETER

bekommen.

Und so schaut es nun aus :

Den BZ Tisch haben wir oben auf der

Holzplatte mit Teichfolie beklebt,

damit der Urin nicht das Holz aufweicht

und es für mich für mit dem SAUber machen

 einfacher geht.

Hinten und die Seiten wurden mit

Fichte / Tanneholz zugemacht und die Vorderfront

mit Plexiglas bestückt - so das die Ferkelkinder

auch mal rausschauen können, da wir

diesen Tisch UNTER das obere Gehege gesetzt haben

brauche ich dort KEINE Unterstände -

 diese Funktion übernimmt der Boden

vom oberen Gehege - eigentlich ist

dieser Tisch ein grosses "Schutzhäuschen".

Des Weiteren, um auch den Durchgang zu diesem

120 x 60 Tisch zu gewähren, haben wir

2 Rohre gesetzt und diese am Balken

festgedübelt und mit Schellen so befestigt,

dass nichts passieren kann und die Meerschweinchen

sicher von A nach B gelangen.

So schaut das aus :

 

Unsere Neugierige und wundervolle Vanilla war auch

schon mal schauen - also weiss ich auf jeden Fall

das alles bombenfest ist und die Ferkelchen

auf jeden Fall nicht stecken bleiben.

*hihi *

NEIN - nur Spass, der Durchmesser dieser

Röhren ist so gross, da würden meine

Zwergwidder durchpassen -

warum ich das weiss ?!?

Weil es SO gewesen ist,

die Rosalie hat Papa beim bauen zugeschaut

und als Martin die Röhre anpassen wollte

hatte er einen blinden Passagier mit an Bord.

 

Zum Ausmisten kann ich den Tisch GERADE

nach Vorne rausziehen - er ist Links / Rechts

und Hinten so "eingeklemmt", dass er durch die Tiere

nicht verschoben werden könnte.

Martin hat dort Holzkeile gesetzt und da

"liegt" der Tisch drinnen wie ein kleines Kind

in Mutter´s  Arm

=

SICHER.

 

SODALE,

dass war nun der UMBAU von unserem

Meerligehege und ich hoffe ganz dolle

das sich mein Baghira & seine Mädels

nun SAUWOHL fühlen werden.

Es war mega viel Arbeit -

aber es hat sich (wie ich finde) gelohnt.

Ganz BESONDERS vom PLATZANGEBOT

für meine Tiere.

 

In diesem Sinne

"Was lange währt - wird endlich gut"

Liebe Grüsse,

Tanja

 

* * * * * * * * * * * * *

 NACHTRAG

Nach gut 30 Minuten waren dann alle Ferkelchen

mal schauen was es da so Neues gibt,

einfach nur ZU SCHÖN wie neugierig

sie alles erkunden.

Und GEFUTTERT wird jetzt

wie es jedem gefällt -

mal Oben ... mal in der Mitte und

auf jeden Fall

unsere "Königin" im Keller.

*liebschmunzel*

 

30. Oktober 2013

 

Wie versprochen hier nun ein paar Bilder

von unseren

NEUEN UNTERSTÄNDEN

2 Stück

=

a´ 90 breit x 45 tief x 25 hoch

mit "SabberLack" gestrichen

und VORNE an der Front einen kleinen Steg

befestigt so das die Ferkelchen nicht

runter fallen können,

ein bisschen Heu darauf verteilt,

ein Kuschelsack, eine Holz / und Weidenbrücke.

Unten steht eine Heuraufe und eine

grosse Weidenbrücke zum "Schutz" davor.

Ich werde die Tage noch ein paar

Hänge / Schlafmulden montieren, so das

meine Süssen es sich auch UNTER den

Unterständen richtig gemütlich machen können.

Und hier für Euch noch Bildchen zum schauen :

 

Schaut doch mal ... meine Celebi,

ist sie nicht GOLDIG ?!

Sie freut sich ganz besonders.

SO sehen GLÜCKLICHE Meerschweinchen aus.

*lieblach*

 

Erst mal neugierig schauen was die Mama

denn da für ein schwarzes Knippsding

in der Hand hat :

... und dann WUNDERSCHÖN

in Pose stellen und in die

Kamera LÄCHELN -

so LIEBE ich meine Ferkelchen.

 

*****   *****   *****   *****   *****   *****   *****   *****

 

Meine Celebi hat uns am
02. Februar 2015
ganz plötzlich
und ohne jegliche Anzeichen

für immer verlassen -
sie hinterlässt eine riesen Lücke.
Wir werden Dich niemals vergessen

meine Wunderschöne.

Unserer Lotte ist es reichlich

egal was da so um sie herum passiert -

sie hält ihren

MITTAGsSCHÖNHEITsSCHLAF

egal wie.

*****   *****  *****  *****   *****   *****  *****  *****

Meine Lotte hat uns am 27.04.2015 nach langem Kämpfen
ihrer Krankheit für immer verlassen müssen -
schlaf schön mein Goldschatz, ich werde Dich im Herzen tragen.

... wir drehen uns auch um wenn

es dann doch mit der Knippserei

zu viel wird -

weil wie gesagt es ist

MITTAG

und das Fräulein braucht ihren

wohlverdienten Schlaf

in der Hängematte.

Das hat sie bestimmt vom Frauchen.

*grins*

01. Dezember 2013


RIPPENROHRHEIZUNG

(für extremst bitterkalte Winternächte, nur zur "Not")


Leistung & Maße :

1000 Watt / 230 V / Länge 70 cm / Höhe 18 cm

Gefertigt aus Edelstahl (Rostfrei) , Heizrippen 12 cm

eingebauter Thermostat

stufenlos regelbar von + 5 bis + 30 Grad

mit Betriebsleuchte, Schutzart IP 67

eingebaut.

 

Diese Heizung hat den Vorteil, dass keine Rippen

GLÜHEND heiss werden und OFFEN liegen,

(so wie bei den "normalen" Frostwächtern)

so das dort eventuell einmal Einstreu hineinfallen könnte

und es anfängt zu brennen ... hier fällt ALLES

durch, so das die SICHERHEIT gewährleistet ist.

Ich habe es ausprobiert.

Und SO schaut das Teil aus :

SO FING´ALLES AN

 

Ende 2011

Alles NEU und VOR dem Umbau

(jeder fängt mal klein an)
*schmunzel*

Noch OHNE Besatzung :